Löwe werden

Wir begrüßen immer gerne neue Menschen in unserer Gemeinschaft.

Für die Mitgliedschaft in unserem Verein müssen einige Dinge beachtet werden. wir unterscheiden zwischen aktiven Erwachsenen, aktiven Junioren/Innen und passiven Mitgliedern. Je nach Art der Mitgliedschaft müssen unterschiedliche Formulare ausgefüllt werden.


Schritt 1 Allgemeiner Aufnahmeantrag (Alle)

Alle Mitglieder unabhängig ob erwachsen oder jugendlich, aktiv oder passiv müssen folgenden Aufnahmeantrag ausfüllen:

Aufnahmeantrag Sportfreunde Brackel 61 e.V

Achtung: Bei der Anmeldung minderjähriger Kinder und Jugendlichen müssen aus rechtlichen Gründen die entsprechenden Adressfelder des/der Erziehungsberechtigten ausgefüllt werden, auch dann, wenn sie in einem Haushalt leben.


Schritt 2: Spielberechtigung (Aktive Junioren/Juniorinnen/Erwachsene)

Für alle Mitglieder, die aktiv am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen möchten müssen wir eine Spielberechtigung beim Westdeutscher Fussballverband e.V. beantragen.

Bei der Beantragung der Spielerlaubnis unterscheiden wir zwischen einer Erstausstellung, einem Vereinswechsel und den sogenannten Rückkehrern. 

 

Achtung: Bei der Anmeldung minderjähriger Kinder und Jugendlichen müssen aus rechtlichen Gründen die entsprechenden Adressfelder des/der Erziehungsberechtigten ausgefüllt werden, auch dann, wenn sie in einem Haushalt leben.


Schritt 3: Mitgliederkartei (Alle)

„Miteinander. Füreinander.“ ist die Philosophie unseres Vereins und deshalb versuchen wir mögliche Synergieeffekte „Von Mitglied für Mitglied“ zu realisieren. Bei über 450 Mitgliedern haben wir unterschiedlichste Menschen im Verein und sind bemüht den Austausch zu fördern und dadurch gegenseitig Vorteile zu schaffen.

Der beispielhafte Kreislauf der Mitgliederkartei

  1. Der KFZ-Meister ist bei der Reparatur von dem Auto der Steuerfachangestellten behilflich.
  2. Die Steuerfachangestellte gibt Tipps bei der Steuererklärung des Karstadtmitarbeiters.
  3. Der Karstadtmitarbeiter ermöglicht dem Elektriker Mitarbeiterrabatt beim Kauf eines neuen Fernsehers.
  4. Der Elektriker leistet Hilfestellung bei der Hausrenovierung vom KFZ-Meister.

Um eine derartige Zielsetzung zu erfüllen erfassen wir die Daten unserer Mitglieder mit folgendem Online-Fragebogen:
Fragebogen Mitgliederkartei Sportfreunde Brackel 61 e.V.

Mitglieder, die Hilfe anderer Mitglieder anderer Mitglieder erfragen möchten können sich an den 2. Vorsitzenden Mike Dominik Kollenda wenden (Kontaktdaten siehe unten) um einen Kontakt herstellen zu lassen.


Schritt 4 Gemeinnütziges Engagement (potentiell Alle)

Die Sportfreunde Brackel 61 e.V. müssen viele Tätigkeiten eigenverantwortlich leisten. Eine kurze Information wer die 61er eigentlich sind findet man hier: www.sportfreunde61.de/verein
Der Verein und das Vereinsleben sind darauf aufgebaut, dass eine Vielzahl von Personen sich ehrenamtlich ein paar Stunden in der Woche engagieren und da sind wir immer über Verstärkung erfreut. Spieler, Angehörige, Unterstützter und alle Mitglieder können sich im Verein engagieren, denn im Alltag fallen unterschiedlichste Aufgaben an. Von der Verwaltung über die Organisation bis zur Leitung kann man seine eigenen Stärken perfekt einsetzen. Wenn wir die Aufgaben auf viele Schultern verteilen brauch jeder nur einen kleinen Beitrag leisten um unseren Verein nachhaltig zu entwickeln.

Unsere aktuellen Stellenausschreibungen:

Stellenausschreibung Sportfreunde Brackel 61 e.V. Teil 1

Stellenausschreibung Sportfreunde Brackel 61 e.V. Teil 2

Stellenausschreibung Sportfreunde Brackel 61 e.V. Teil 3


Schritt 5: Passbild (Aktive Junioren/Erwachsene)

Bevor ein Spieler aktiv am Spielbetrieb teilnehmen darf muss der Spielerpass mit einem Passbild verifiziert werden.


Schritt 5: Alter Pass und Einschreibebeleg oder Geburtsurkunde (Aktive Junioren/Erwachsene)

Bei einem Vereinswechsel muss der ehemalige Verein auf Nachfrage den Spielerpass aushändigen, damit eventuelle Strafen und Sperren berücksichtigt werden benötigt der neue Verein diesen Spielerpass um die Spielberechtigung eines neuen Mitglieds zu beantragen. Neuerdings ist auch die Online-Abmeldung zulässig,  sodass der Spielerpass von einer Vielzahl an Vereinen nicht mehr zwingend ausgehändigt wird.
Zusätzlich ist der Beleg des Einschreibens, welcher bei der Post bei einer Abmeldung per Einschreibepostkarte ausgehändigt wird von Vorteil für den Anmeldeprozess.

Wenn sich ein Kind oder Jugendlicher zum ersten mal in einem Fußballverein anmeldet wird zur Beantragung der Spielerlaubnis die Geburtsurkunde benötigt. Erfahrungen zeigen, dass Eltern sich hierbei unwohl fühlen. Deshalb sei an dieser Stelle nochmal erwähnt: Wir behandeln die Geburtsurkunde vertraulich und sind bemüht diese innerhalb weniger Tage wieder zurückzugeben.


Schritt 6: Notfallformular (Aktive Junioren)

Beim Sport kann schnell mal etwas passieren, bei dem die Eltern umgehend informiert werden möchten. Deshalb fertigen wir für jede Mannschaft eine sogenannte „Notfallmappe“ an. Hier sind drei Notfallkontakte angegeben, die bei einem Unfall oder sonstigen Zwischenfall umgehend kontaktiert werden. Zusätzlich befindet sich auf dem Formular Platz für wichtige zu beachtende Umstände. (Allergien, Eppilepsie, Medikamenteneinnahme, sonstige medizinisch notwendige Informationen etc.)

Ein Trainer der seine Mannschaft über einen längeren Zeitraum betreut weiß diese Information wahrscheinlich auch ohne Mappe, aber dieser kann eventuell mal nicht anwesend sein und deshalb möchten wir einen optimierten Ablauf in Notfällen gewährleisten.


Schritt 7: Rückkehrer (Aktive Junioren)

Wenn ein Juniorenspieler schon einmal bei uns angemeldet und spielberechtigt war, sich dann aber vom Verein abgemeldet hat ohne sich bei einem neuen Verein anzumelden, ist er ein sogenannter Rückkehrer. In diesem Fall muss eine Erklärung nach § 13 Nr.1 JSpO/WFLV unterschrieben werden.